Stadtecho Hennef -  KW26/2015

Erfolgreiche LT Starter beim Europawochelauf

Der 11. Hennefer Europawochelauf wurde erstmals unter der Federführung des Hennefer TV organisiert und knüpfte nahtlos an die erfolgreichen Vorgänger an. Trotz der nahen Konkurrenz durch den zeitgleich stattfindenden Bonn Triathlon fanden alle Wettbewerbe ungebrochenen Zulauf und Aktive wie Veranstalter strahlten mit der Sonne um die Wette. Nach den beliebten Kinder- und Familienläufen ging es beim 10 km Panoramalauf und dem 21,1 km langen Brückenlauf um Platzierungen und gute Zeiten.

Grit Baedeker verfehlte dabei in tollen 44:13 min als 4. Frau nur knapp das Siegerpodest, das von Lisa Jaschke von den Rhein Berg Runners angeführt wurde. Neben Sonja Berse (53:41), Martina Fitz (58:18) und Sonja Armbrust (59:05) konnte sich Heike Weisbach über ihren Lauf freuen, den sie erstmals unter einer Stunde finishte (59:05). Eveline Hahs vervollständigt die Liste der LT-Damen mit 1:00,54h.

Bei den Männern dominierte der gebürtige Pole Maciek Miereczko in 32:05 min das Geschehen. Nach langer Abstinenz erzielte Martin Kruczek (45:11) ein tolles Ergebnis, gefolgt von Guido Weisbach (PB in 51:39), Ingo Retzmann (52:02), Günther Wiese (52:59) und Markus Janssen (1:00,54).

Auf der anspruchsvollen HM-Strecke fuhr bei den Damen Thurid Buch in 1:30:50 ebenso einen überlegenen Sieg ein wie Torsten Graw in ausgezeichneten 1:15,52. Das Hennefer Trio wurde angeführt durch den starken Lars Brammeyer, der in 1:48,02 seine Zeit aus dem Vorjahr um mehr als 7 Minuten unterbot. Sebastian Flügel konnte lange Zeit mit Lars mithalten, musste zum Schluss aber etwas abreißen lassen und erreichte den Zielbogen in ausgezeichneten 1:51,29. Erwin Rüttgers Zeit von 1:59,56 bedeutete gleichzeitig den ungefährdeten Sieg in der Altersklasse M65 und dokumentiert seine augenblicklich bärenstarke Form. Gefeiert wurde der "Homerun" im Anschluss klassisch bei einem kühlen Getränk und deftigem Essen.

BILD

Nach oben